Zum Kontaktformular +49 7721 9461739

Femto-LASIK

Da für uns ein optimales Behandlungsergebnis und die Sicherheit unserer Patienten an erster Stelle stehen, empfehlen wir die LASIK-Behandlung mit dem Femtosekundenlaser. Ihren Namen verdankt die Femto-LASIK dem sogenannten Femtosekundenlaser, der es ermöglicht, bei der Präparation der Hornhautlamelle komplett auf einen mechanischen Schnitt mit einem Schneidegerät, dem Mikrokeratom, zu verzichten. Dadurch wird das Komplikationsrisiko auf ein Minimum reduziert.

Die Wellenfront-Femto-LASIK (iLASIK): noch sicherer, noch präziser

Auf höchstem medizintechnischem Niveau wird die iLASIK®-Behandlung durchgeführt, eine Kombination aus wellenfrontgeführter LASIK und Femto-LASIK. Vor dem eigentlichen Eingriff erfolgt hierbei eine Wellenfront-Analyse mit dem iDesign®, einem Messgerät, das die Hornhaut topografisch erfasst.

An tausenden verschiedenen Punkten wird das Auge hochpräzise vermessen und die Hornhautoberfläche, die bei jedem Menschen individuell geformt ist, als dreidimensionale „Landkarte“ abgebildet. Sämtliche Unregelmäßigkeiten der Hornhaut können durch dieses Verfahren exakt aufgezeichnet werden – wichtige Daten, die später für die Programmierung des Excimer Lasers genutzt werden.

Die Vorteile der Femto-LASIK auf einen Blick:

  • besonders schonendes Verfahren
  • hochpräzise Präparation des Hornhautflaps
  • geringerer Gewebeverbrauch
  • mehr Restgewebe
  • keine schnittbedingten Komplikationen
  • rascher, nahezu schmerzfreier Heilungsprozess

Wir empfehlen die Femto-LASIK bei:

  • Weitsichtigkeit bis ca. + 4 dpt
  • Kurzsichtigkeit bis ca. – 8 dpt
  • Hornhautverkrümmung bis ca. 5 dpt

Zwei gute Voraussetzungen dafür, dass Ihr Traum vom scharfen Sehen ohne Brille bei Schwarzwald-Augenlaser erfolgreich in Erfüllung geht: die Femto-LASIK und unser kompetentes, erfahrenes Team!

Der Ablauf der Femto-LASIK

Bitte planen Sie an Ihrem Behandlungstag für Ihren Aufenthalt bei uns ca. zwei Stunden ein. Der Lasereinsatz selbst dauert zwar nur wenige Sekunden, doch auch die zusätzlich notwendigen Vor- und Nachuntersuchungen in unserem Augenlaser-Zentrum brauchen Zeit.

Ehe wir mit der eigentlichen Laser-Behandlung beginnen, verabreichen wir Ihnen zunächst betäubende Augentropfen – die gesamte Behandlung ist somit für Sie garantiert schmerzfrei.

Zunächst präpariert der Operateur mithilfe des Femtosekundenlasers eine Hornhautlamelle (Flap). Damit dieser Flap geöffnet werden kann, setzt der Laser in einer zuvor genau berechneten Hornhauttiefe tausende kleine Bläschen, diese dehnen sich aus und trennen so das Hornhautgewebe. Nun lässt sich die entstandene Hornhautlamelle wie eine Tür öffnen.

Je nach Fehlsichtigkeit korrigiert sodann der Excimer Laser die Brechkraft der Hornhaut, indem Teilchen des jetzt freiliegenden Hornhautgewebes abgetragen werden. In nur wenigen Sekunden kann Ihre Fehlsichtigkeit behoben werden.

Nach dem Lasereinsatz wird Ihr Auge gespült und die Hornhautlamelle repositioniert. Der Flap schmiegt sich sofort wieder an das Auge an und fungiert als natürlicher, körpereigener Wundverband.

schließen